Sicherheitswesten auf dem Weg zu den Schulen


Bis Ende Juni haben exakt 15.821 Schulen Sicherheitswesten für ihre Erstklässler bestellt. Mit dem Ende der Bestellfrist begann der nächste Schritt des Mega-Logistik-Projekts Sicherheitswesten.

Die Verschiffung der Sicherheitswesten von Ningbo/China erfolgt in bewährter Weise über Deutsche Post DHL. Angekommen in Hamburg werden 30.749 konfektionierte Pakete bundesweit an alle Grundschulen versendet.

Die Verschiffung der Sicherheitswesten von Ningbo/China erfolgt in bewährter Weise über Deutsche Post DHL. Angekommen in Hamburg werden 30.749 konfektionierte Pakete bundesweit an alle Grundschulen versendet.

Aktuell sind bei der Deutschen Post zwei Kommissionierer-Teams mit jeweils sechs Personen im Einsatz, die Westen sortieren, abzählen, in 30.749 Pakete verpacken, diese adressieren und auf Paletten stapeln. Das Ganze läuft exakt nach Plan, denn bereits zwischen dem 14. und 18. September werden die insgesamt 727.671 Sicherheitswesten an die Schulen ausgeliefert.

Neu ist in diesem Jahr: Anfang September erhalten die teilnehmenden Schulen eine Sicherheitswesten-Aktionsmappe mit jeder Menge Tipps, wie sie das Thema in den Unterricht einbinden können. Diese unterstützende Maßnahme soll dazu führen, dass die Schüler verstehen, warum das Tragen der Sicherheitswesten wichtig ist.

Viele weitere Infos zum Thema Sicherheitswesten finden Sie unter www.adac.de/sicherheitswesten

Liebe Eltern! Mitmachen und Schulweg üben


In den nächsten Wochen bzw. Monaten beginnt wieder der Unterricht – für Schulanfänger das erste Mal im Leben. Jetzt sind Sie als Eltern gefragt: Als ideale Vorbereitung sollten Sie möglichst schon Wochen vor dem eigentlichen Schulanfang mit Ihrem Kind den Schulweg einüben.

Übung macht den Meister: Je früher Sie den Schulweg mit Ihren Kindern üben, desto besser können sie sich alles einprägen.

Übung macht den Meister: Je früher Sie den Schulweg mit Ihren Kindern üben, desto besser können sie sich alles einprägen.

Unsere Tipps helfen Ihnen beim Üben des Schulwegs an alles zu denken: So ist Ihr Kind bestmöglich auf Gefahrensituationen vorbereitet.

  • Prüfen Sie den Schulweg auf mögliche Gefahrenquellen wie ungesicherte Übergänge oder Ähnliches. Oft ist der kürzeste Weg nicht der sicherste. Ein kleiner Umweg ist manchmal ein großer Gewinn für die Sicherheit.
  • Die beste Tageszeit, um den Schulweg zu üben, ist morgens, wenn der Weg auch in der Praxis gegangen werden soll. Denn Straßen, die tagsüber wenig befahren sind, können zur morgendlichen Rushhour auf Kinder gefühlt wie Autobahnen wirken.
  • Erklären Sie Ihrem Kind, wie wichtig Augenkontakt mit anderen Verkehrsteilnehmern für die Verständigung ist. Auch Handzeichen helfen im Verkehr. Wenn man zeigt, wohin man sich orientiert, können sich auch andere Verkehrsteilnehmer darauf einstellen.
  • Ampeln und Zebrastreifen sind große Hilfen auf dem Schulweg. Machen Sie Ihrem Kind dennoch klar, dass auch hier die Blicke nach links und rechts, sowie der Augenkontakt mit den anderen Verkehrsteilnehmern unerlässlich sind.
  • Rollentausch: Wenn Sie den Nachwuchs regelmäßig zur Schule begleitet haben, lassen Sie sich selbst von Ihrem Kind in die Schule bringen. Dadurch stellen Sie schnell fest, wie sehr es den Weg und die Gefahren bereits verinnerlicht hat.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind sich morgens rechtzeitig auf den Weg zur Schule macht, um mit genügend Zeitreserven dort anzukommen. Zeitmangel ist oft der Grund, warum nicht nur Kinder zu wenig auf Sicherheit achten.
  • Auch wenn Ihr Kind den Schulweg irgendwann alleine gehen kann, ist es wichtig, von Zeit zu Zeit zu überprüfen, ob das Gelernte noch immer ausreichend beachtet wird.

Weitere Tipps finden Sie hier https://www.adac.de/sp/sicherheitswesten/tipps/default.aspx

Endspurt! Jetzt noch Westen bestellen!


Auch in diesem Jahr ist die Sicherheitswesten-Aktion für Schulanfänger der ADAC Stiftung „Gelber Engel“ wieder ein voller Erfolg: Bisher wurden über 700.000 Westen von mehr als 15.000 teilnehmenden Schulen bestellt.

Alle, die bisher noch nicht bestellt haben, können aufgrund einer Verlängerung der Bestellfrist noch bis 30. Juni Westen bestellen.

Alle Infos zur Aktion finden Sie unter www.adac.de/sicherheitswesten

Verkehrsquiz: Warten oder gehen?


1505_FuF_960 Jetzt wird’s knifflig: Stellt euch vor, ihr wollt auf dem Schulweg eine Straße überqueren. Statt Ampel oder Zebrastreifen gibt es nur ein Vorfahrt-gewähren-Schild für die Autos.

Weiterlesen

Sicherheitswesten bestellen: Jetzt geht’s los! Die Briefe sind schon gedruckt!


Ab sofort können Grundschulen die Westen für die Erstklässler des kommenden Schuljahres 2015/2016 bestellen. Unter dem Motto „Sichtbarkeit macht Schule!“ verteilt die ADAC Stiftung „Gelber Engel“ ab September erneut rund 750.000 Sicherheitswesten kostenlos an Erstklässler.

MF9A1341

Palettenweise Post von der ADAC Stiftung “Gelber Engel”: Die Briefe an die Schulen sind gedruckt.

Die Sicherheitswesten-Aktion für Schulanfänger findet in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal statt. Weiterlesen

Macht mit bei der lustigen Eiersuche mit Felix & Frieda!


Kinderecke_IlluEndlich Ferien! Auch unsere Verkehrsdetektive Felix & Frieda und ihre Freunde haben frei und grübeln ausnahmsweise nicht über schwierige Verkehrssituationen. Alle gehen zur lustigen Ostereiersuche in den Park. 

Dort sprießen die Blümchen; Bäume und Sträucher sind perfekte Verstecke. Bastelt aus den Buchstaben auf den Eiern das richtige Lösungswort, beim Gewinnspiel gibt es tolle Preise. Weiterlesen

Verkehrsquiz: Ein Auto auf dem Gehweg?


1503_FuF_960x640

Auf dem Fußgängerweg habt ihr das Sagen. Da habt ihr “Vorfahrt” und die Autos nichts zu suchen. Aber Vorsicht: Es gibt Situationen, da kreuzen Autofahrer euren Weg. Nämlich dann, wenn sie aus einer Hauseinfahrt kommen, aus einer Garage herausfahren, einen Parkplatz oder einen Hof verlassen.

Um auf die Straße zu gelangen, müssen sie den Gehweg überqueren. Dasselbe gilt, wenn sie von der Straße aus einfahren. In beiden Fällen sind die Autofahrer
verpflichtet, euch vorzulassen und ganz besonders auf Fußgänger zu achten. Weiterlesen